DPG Phi
Verhandlungen
Verhandlungen
DPG

Konstanz 1998 – wissenschaftliches Programm

Bereiche | Tage | Auswahl | Suche | Downloads | Hilfe

A: Atomphysik

A 12: Poster

A 12.42: Poster

Dienstag, 17. März 1998, 16:00–18:00, PF

Ladungsaustausch hochgeladener Ionen mit Isolatoroberflächen — •J. Ducrée1, H.J. Andrä1 und U. Thumm21Institut für Kernphysik, Westfälische Wilhelms–Universität Münster, Wilhelm–Klemm–Str. 9, D–48149 Münster — 2J.R. Macdonald Laboratory, Department of Physics, Kansas State University, Manhattan, Kansas, USA

Wir studieren den Ladungsaustausch zwischen hochgeladenen Ionen und Isolatoren im Rahmen des klassischen Overbarriermodells [1], demgemäß Elektronen über eine effektive Potentialbarriere zwischen dem Leitungsband und atomaren Rydbergniveaus ausgetauscht werden. Die Höhe dieser Barriere bestimmt maßgeblich die Ladungstransferraten und ergibt sich bei Metallen aus den Bildpotentialen des Elektrons und des Projektils sowie dessen Coulombpotential.

An Isolatoroberflächen wie den Ionenkristallen LiF und KI ergeben sich entscheidende Modifikationen durch lokale Aufladungen und das Madelungpotential, welche außerdem die Projektiltrajektorie beeinflussen. Unsere Resultate weisen gute Übereinstimmung mit mehreren Experimenten zum Energiegewinn von hochgeladenen Ionen vor der Oberfläche bei streifendem Einfall auf [2]. Konzepte zur Modellierung des besonders interessanten senkrechten Projektileinfalls werden vorgestellt.

[1] J. Burgdörfer, P. Lerner, and F. Meyer, Phys. Rev. A 44, 5674 (1991).

[2] J. Ducrée, F. Casali, and U. Thumm, Phys. Rev. A 57 1 (1998).

[3] L. Hägg, C.O. Reinhold, and J. Burgdörfer, Phys. Rev. A 55, 2097 (1997).

100% | Mobil-Ansicht | English Version | Kontakt/Impressum
DPG-Physik > DPG-Verhandlungen > 1998 > Konstanz