DPG Phi
Verhandlungen
Verhandlungen
DPG

Konstanz 1998 – wissenschaftliches Programm

Bereiche | Tage | Auswahl | Suche | Downloads | Hilfe

A: Atomphysik

A 6: Stöße II

A 6.1: Fachvortrag

Montag, 16. März 1998, 16:00–16:30, A703

Wechselwirkung sehr langsamer hochgeladener Ionen an Festkörperoberflächen — •J. Ducrée, E. Reckels, J. Mrogenda, J. Leuker und H.J. Andrä — Institut für Kernphysik, Westfälische Wilhelms–Universität Münster, Wilhelm–Klemm–Str. 9, D–48149 Münster

Die Neutralisation und Abregung hochgeladener Ionen an Oberflächen vollzieht sich in mehreren Phasen. Zunächst bilden sich über resonanten Einfang von Bandelektronen in atomare Rydbergzustände vorübergehend hochangeregte Projektile. Beim Eindringen in den Festkörper gehen die äußeren Orbitale durch die Abschirmung des Elektronengases wieder verloren und Bandelektronen aus der um das Restprojektil herum gebildeten Ladungswolke bevölkern innere Niveaus auf direktem Weg.

Während die unterhalb der Oberfläche ablaufenden Prozesse immer besser verstanden werden, so ist die Untersuchung des dynamischen Ion–Kristallkomplexes vor der Oberfläche theoretisch nur schwer zugänglich. Gerade dieses Stadium ist aber im Hinblick auf grundlagenwissenschaftliche Erkenntnisse und auch auf mögliche technologische Anwendungen von höchstem Interesse. Anhand von Messungen bei Einschußenergien von wenigen eV entwickeln wir ein anschauliches Modell, welches wesentliche Charakteristiken dieses Interaktionszeitraums aufzeigt.

[1] J. Ducrée et al., eingereicht bei Phys. Rev. A (1997)

[2] J. Ducrée et al., eingereicht bei Phys. Rev. Lett. (1997)

[3] J. Ducrée et al., eingereicht bei Phys. Rev. A (1997)

100% | Mobil-Ansicht | English Version | Kontakt/Impressum
DPG-Physik > DPG-Verhandlungen > 1998 > Konstanz